MAT Multiplyer

Willkommen bei der Massenspektrometrie-Plattform der FSU Jena

MAT Multiplyer
Foto: Dr. Nico Ueberschaar

Die Massenspektrometrie (MS) ist eine außerordentlich sensitive analytische Methode zur Quantifizierung von sowohl organischen als auch anorganischen Analyten. Weiterhin ist die Massenspektrometrie neben der kernmagnetischen Resonanzspektroskopie (nuclear magnetic resonance, NMR) und der Röntgenbeugung die wichtigste analytische Technik zur Strukturbestimmung von Molekülen. Die MS-Plattform an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät umfasst 16 Massenspektrometer und bietet Studierenden und Wissenschaftlern Zugriff auf eine Vielzahl von modernen Messmethoden. Mit einem Durchsatz von > 5.000 Proben pro Jahr zählen wir damit zu einer der größten Massenspektrometrie-Geräteplattformen Mitteldeutschlands. Wir beraten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende an der FSU Jena zu allen Fragen der Massenspektrometrie sowie angrenzenden Themengebieten wie Chromatographie und Strukturaufklärung. Zudem führen wir Analysen und Auftragsmessungen für industrielle Partner und junge Start-Ups durch und fördern damit den Wissensaustausch zwischen Universität und Industrie.

Die MS-Plattform ist eine wissenschaftliche Dienstleistungseinrichtung an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät (CGF) der FSU Jena, welche gemeinschaftlich durch das Institut für Anorganische und Analytische Chemie (IAAC) und das Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie (IOMC) betrieben wird.

separations special issue Foto: MDPI

The Separations journal is currently launching a Special Issue with the title “Application of Mass Spectrometry Technology in Geochemistry”. Research papers targeting geochemistry involving mass spectrometry have historically mainly focused on element chemistry or allied methods. Since hyphenated analytical mass spectrometry such as GC-(HR)MS or (U)HPLC-(HR)MS has become the standard method in all kinds of -omics, these techniques are still underrepresented in geochemistry and related processes. This Special Issue aims to stress the significance of LC-MS, GC-MS, and related methods in the field of geochemistry. This Special Issue thus invites contributions such as original research articles, case studies or reviews on the current advances of applying metabolomics methods to geochemistry. Fundamental works dealing with the whole analytical process from sample preparation to data
analysis are welcome, as well as applied research presenting novel analytical strategies, method development, and validation, including special applications such as (bio)-geochemical transformations.

special issue

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang